wespennest zeitschrift
Wespennest Buch essay
Wespennest Buch essay

Rothschild, Thomas
Relax and Enjoy
Die totale Infantilisierung

Karin Fleischanderl
Des Kaisers neue Kleider
Schreiben in Zeiten der Postmoderne

Lothar Baier
Was wird Literatur?

György Dalos
Vom Propheten zum Produzenten
Zum Rollenwandel der Literaten in Ungarn und Osteuropa

Wespennest Buch essay
Rothschild, Thomas:Relax and Enjoy

Rothschild, Thomas
Relax and Enjoy
Die totale Infantilisierung

Englische Broschur, 14 x 22 cm, 120 Seiten
Preis: EUR 14.90 - ISBN 3-85458-512-8

heft 12 bestellen

Mit dem Ende der gesellschaftlichen Utopien, die nicht nur von einer neuen Ökonomie, sondern vor allem von einem neuen Menschen träumten, triumphiert der Konsumismus. Nach den alten Werten des Bürgertums sind nun auch die Inhalte der Aufklärung obsolet geworden, Information und Bildung werden ausschließlich als Ware verkauft. Thomas Rothschild sieht die neue Unterhaltungs- und Freizeitkultur vor allem unter dem Aspekt der Regression, der Infantilisierung. Der neue Konsument ist nicht mehr als ein gierig schluckender Säugling, der auf die Erwachsenen-Tugenden der Selbstbestimmtheit und Konfliktfreudigkeit zugunsten der schnellen Triebbefriedigung verzichtet. Unter diesem Aspekt werden unter anderem Medien und Universitätslehre, Feminismus und Kulturbetrieb einer scharfsinnigen Prüfung unterzogen. Nicht mehr "Wir amüsieren uns zu Tode!", lautet die Diagnose, sondern "Wir lassen uns zur Brust nehmen wie ein Kleinkind".

Thomas Rothschild, 1942 in Glasgow geboren, Studium der Slawistik und Germanistik in Wien, Moskau und Prag, 1968 bis 1971 Linguist, seit 1971 Literaturwissenschaftler an der Universität Stuttgart. Publikationen u.a. zum politischen Lied, zur Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts, zu Medienfragen. Umfangreiche journalistische Tätigkeit.
Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at