wespennest zeitschrift
Wespennest Buch film
Wespennest Buch film

Gustav Ernst (Hg.)
Autorenfilm - Filmautoren

Gottfried Schlemmer (Hg.)
Der neue österreichische Film

Alexander Horwarth (Hg.)
The Last Great American Picture Show
New Hollywood 1967 - 1976

Peter Illetschko (Hg.)
Gegenschuss
16 Regisseure aus Österreich

Alexander Horwarth, Lisl Ponger und Gottfried Schlemmer (Hg.)
Avantgardefilm Österreich
1950 bis heute

Gustav Ernst (Hg.)
Sprache im Film

Gustav Ernst, Georg Haberl und Gottfried Schlemmer (Hg.)
Film Kritik Schreiben

Christian Cargnelli und Michael Omasta (Hg.)
Aufbruch ins Ungewisse
Österreichische Filmschaffende in der Emigration vor 1945

Gustav Ernst (Hg.)
Drehort Schreibtisch
Film schreiben in Europa und den USA

Gustav Ernst und Gerhard Schedl (Hg.)
Nahaufnahmen
Zur Situation des österreichischen Kinofilms

Georg Haberl und Gottfried Schlemmer (Hg.)
Die Magie des Rechtecks
Filmästhetik zwischen Leinwand und Bildschirm

Alexander Horwath (Hg.)
Der siebente Kontinent
Michael Haneke und seine Filme.

Gustav Ernst und Thomas Pluch (Hg.)
Drehbuch Schreiben
Eine Bestandsaufnahme

Wespennest Buch film
Christian Cargnelli und Michael Omasta (Hg.):Aufbruch ins Ungewisse

Christian Cargnelli und Michael Omasta (Hg.)
Aufbruch ins Ungewisse
Österreichische Filmschaffende in der Emigration vor 1945

2 Bände, Englische Broschur, cellophaniert, 14 x 22 cm. Vergriffen
Preis: EUR 0.00 - ISBN 3-85458-503-9

heft 22 bestellen

Künstler aus (Alt-)Österreich leisteten in der Emigration einen wesentlichen Beitrag zur Filmkultur der USA, Großbritanniens, Frankreichs und anderer Länder. Friedrich Torberg arbeitete in Hollywood als Drehbuchautor, Robert Stolz als Komponist, Georg Kreisler als Arrangeur, Fritz Kortner als Schauspieler; Billy Wilder, Fred Zinnemann, Otto Preminger machten als Regisseure internationale Karriere. Neben diesen Prominenten emigrierten freilich mehrere hundert weitere Filmschaffende. Ihnen blieb allerdings bis heute - vor allem hierzulande - jede Anerkennung und Würdigung verwehrt. Wer erinnnert sich heute noch an Namen wie Max Steiner (Musik zu Casablanca
und Gone with the Wind) und Joseph Schildkraut (Hauptdarsteller in mehreren frühen Klassikern des amerikanischen Kinos, vor allem bei D.W. Griffith).
Die Publikation besteht aus zwei Bänden: einem kulinarischen, großzügig illustrierten und spannenden Leseteil und einem Lexikon, das die Bio- und Filmografien von rund 450 österreichischen Emigranten ausführlich darstellt. Mit diesem Buchprojekt wird ein bislang nicht geschriebenes Kapitel der Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts erstmals ausführlich dargestellt.

Christian Cargnelli und Michael Omasta arbeiten als Filmkritiker unter anderem für die Zeitschrift Falter und sind wissenschaftliche Mitarbeiter des Wiener Filmfestivals VIENNALE.





Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at