wespennest zeitschrift
Wespennest Nr.156
Wespennest Nr.156

Inhalt

Walter Famler Editorial (Leseprobe als PDF)
Günter Franzen Der Milchmädchenreport
Vincenzo Consolo Das Verschwinden der Glühwürmchen
Franz Josef Czernin Zur Suche nach der Gauß´schen Gediegenheit
Reina Maria Rodriguez Infotur?
Natalie Deewan Das pakistanische Bilderbuch. 14 Visitpostkarten
Ulf Stolterfoht stille tage in altaussee
Anne-Marie Kenessey Gedichte
Tom Schulz Gedichte

Dilemma 89
Daniela Dahn Vom Dilemma einer Vergangenheit, die nicht stattfand
Wolfgang Müller-Funk Das Jahr 1989 und wie es zu Ende ging. Grenzen damals und heute
Martin Simecka Noch immer nicht frei. Warum Eigendiagnose für die Geschichtsschreibung nach 89 nicht ausreicht (Leseprobe als PDF)
Lew Rubinstein Erinnerung an die Vergeltung / Russischer Glamour. Zwei Geschichten
Erich Klein im Gespräch mit Tomas Venclova Die Dichter sind natürlich voller Größenwahn ...
Slavenka Drakulic Ein Interview mit dem ältesten Hund in Bukarest
Georgi Gospodinov Spuren von Gespenstern in Berlin
Penka Angelova Ethnonationalismen in Reformländern
Martin Hala China durch Zhuangzis drittes drittes Auge. Zwanzig Jahre nach Tiananmen ist China anders - und doch dasselbe

wespennest_buch
John Heath Erich Loest: Einmal Exil und zurück / Löwenstadt / Sommergewitter
Thomas Wagner Matthias Frings: Der letzte Kommunist
Angela Sanmann Claudia Gabler: Die kleinen Raubtiere unter ihrem Pelz
Alfred Dunshirn Alfred J. Noll: Kein Anwalt für Antigone!
Matthias Fallenstein Konstantin Kaiser – Ohnmacht und Empörung. Schriften 1982–2006
Walter Schübler Werner Welzig (Hg.): Fackel Schimpfwörterbuch
 
wespennest 156
Dilemma 89
Preis: EUR 12.00;
erschienen am 24.08.2009

Das symbolisch als „Auf-“ und „Umbruch“ markierte Jahr 1989 erscheint in mancherlei Hinsicht als dilemmatisch. Zwei Jahrzehnte später sind wir mit restaurativen Tendenzen und neuen Nationalismen konfrontiert. Auch zeigt sich, dass mit der Öffnung geografischer Grenzen nicht notgedrungen eine Auflösung der Barrieren in unseren Köpfen einhergeht. Mit Themenbeiträgen von Daniela Dahn, Martin Hala, Georgi Gospodinov, Slavenka Drakulić, Tomas Venclova u.a. Außerdem in diesem Heft: Ein „Milchmädchenreport“ im Zeichen der Wirtschaftskrise von Günter Franzen, Vincenzo Consolos Beobachtungen zu Entwicklungen und Tendenzen der italienischen Literatursprache und Dichtung von Ulf Stolterfoht u.a.

Wespennest Backlist
Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at