wespennest zeitschrift
Wespennest Nr.86
Wespennest Nr.86

Inhalt

Josef Winkler "Das einzige Mittel, dem Entsetzen zu entgehen, besteht darin, sich dem Entsetzen zu überlassen."
Waltraud Haas Ein vollkommener Sieger hinterläßt keine Spur
Sabine Scholl Berlin, Sommer 1990. Blick
Herbert J. Wimmer Der Tag ist Rom
Klaus Amann Der Wirklichkeitsparodist aus der Realitätsferne
Werner Kofler Villach führt

Alles Kultur
Michel Deguy Das Kulturelle, die Erziehung, das Werk
Erwin Kisser Die Kunst vergeht, die Kulturpolitik besteht
Gustav Ernst "Nein, so ein Wahnsinn, die Aufführung!"
Karin Fleischanderl Achtung Kultur
Franz Schuh Über die Kunst
Siegfried Kaltenecker Gestern standen wir am Abgrund, aber heute geht es vorwärts
Lothar Baier Kulturlandschaft mit Giftzwergen
Antonio Fian Peymann oder Der Triumph des Widerstands
Reinhard Öhner Liverpool. Photoessay

brauchbare bücher
Thomas Zauner Konrad Paul Liessmann "Ohne Mitleid. Zum Begriff der Distanz als ästhetische Kategorie mit ständiger Rücksicht auf Theodor W. Adorno"
Karin Fleischanderl Italo Calvino "Sechs Vorschläge für das nächste Jahrtausend" und Alain Elkann/Alberto Moravia "Vita di Moravia. Ein Leben im Gespräch"
Thomas Redl Ror Wolf "Nachrichten aus der bewohnten Welt"
Hubert Lengauer Liesl Ujvary "Tiere im Text"
Siegfried Kaltenecker Rudolf Burger "Abstriche. Vom Guten. Und Schönen. Im Grünen."
Siegfried Kaltenecker Claudia Honegger "Die Ordnung der Geschlechter"
Franz Schuh Schürrers Faktotum
 
wespennest 86
Alles Kultur
Preis: EUR 5.80;
erschienen am 12.03.1992

Wespennest Backlist
Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at