wespennest zeitschrift
Wespennest Nr.129
Wespennest Nr.129

Inhalt

Lothar Baier Geduld, Dulden, Toleranz. Arabische Sprachlektionen
Sandra Manhartseder Zukunft als Nebenwirkung. Oder: Wozu noch Ars Electronica
Ales Debeljak Zugehörigkeit und Heuchelei. Die europäische Union von Ljubljana aus betrachtet (Leseprobe als PDF)
Jan Koneffke Heimweh nach Diversität
Doron Rabinovici Wie es war und wie es gewesen sein wird (2. Teil). Holocaust-Erinnerungen und Literatur im globalen Zeitalter

Helden. Neue Helden.
Georg Seeßlen Heldenzeichen (Erste Blicke)
George Blecher Helden, Führer, Demagogen
Jyoti Mistry Mandela, Held des Humanitären (Leseprobe als PDF)
Jörg Magenau Helden für einen Tag
Natalie Zemon Davis Helden, Heroinen, Vorkämpferinnen
György Dalos Mein Heldentum und seine Langzeitwirkung
Burghart Schmidt Neue Helden? – Rette sich, wer kann? – Oder: wo sind sie?

Gedichte
Felix Philipp Ingold GEBLENDET/IDYLLISCH/BERENIKE
Steffen Brenner new world integration order/nach der deko/allerheiligen, ein schutt,/kein geschlechtsloseres

Porträt_Erna Frank
Josef F. Bucek Realistisch entdecken. Eine Annäherung an Erna Frank
Erna Frank Notizen, Exzerpte, Wegbegleiter
Sabine Gruber Die Zumutung. Beginn eines Romans (Prolog und erstes Kapitel)
Michael Dobstadt Zu Literarizität und Moral des Vorlesers. Eine Kritik an Jeremy Adlers Deutung
Kathy Laster/Heinz Steinert Herr und Knecht in der (Un)Wissensgesellschaft
Christine Resch Faszination für Herrenmenschentum: Im toten Winkel – Hitlers letzte Sekretärin und andere Weibs-Bilder

wespennest buch
Martin A. Hainz Klaus Reichert: Wär ich ein Seeheld. Gedichte
Inge Arteel Friederike Mayröcker: Gesammelte Prosa
Martin Reiterer Ottó Tolnai: Ich kritzelte das Akazienwäldchen in mein Heft. Vier Erzählungen
Michael Hansel Dieter Wilde: Der Aspekt des Politischen in der frühen Lyrik Hugo Sonnenscheins
Autoren, Anmerkungen und Impressum
 
wespennest 129
Helden. Neue Helden
Preis: EUR 12.00;
erschienen am 11.12.2002

Unglücklich das Land, das Helden nötig hat.
Galilei in Brecht, Leben des Galilei


Georg Seeßlen entwirft eine Typologie des Helden, George Blecher überwindet seinen Widerwillen gegen das Thema, Jörg Magenau erklärt, wie man ein literarischer Held für einen Tag wird – eine Untersuchung von Antihelden, Heldinnen bis hin zum Neuheldentypus in der Literatur und im wirklichen Leben.

Außerdem in diesem Heft: Ein Porträt der Wiener Künstlerin Erna Frank in Wort und ihren Bildern, der Beginn eines Romans von Sabine Gruber, Buchbesprechungen u.v.a.m.

Wespennest Backlist
Wespennest Partner

C.H.Beck

fixpoetry

Glanz und Elend

© wespennest zeitschrift & edition | rembrandtstr. 31/4 | a-1020 wien | österreich
t +43-1-3326691 | f +43-1-3332970 | office@wespennest.at